ERDBEBEN

ERDBEBEN in ÖSTERREICH?
 
Gefahren:
Prinzipiell ist über die Erdbebengefahr in Österreich - im Welweiten Schwerstbeben vergleich - eher "milde" auszudrücken. Theroretisch und auf dem ersten Blick.
 
Eide Direkte Gefahr durch einsürzende Gebäude, und darunter vergraben zu werden, ist eher gering. Dennoch gibt es die indirekte Gefahr. Diese kann durchaus ein mächtiges Chaos, Leid, physischer sowie psychischer Gefahr mit sich bringen.
 
In der Annahme das JEDES Gebäude (Haus, Brücke, Seilbahn,...etc.) ordnungsgemäss nach den aktuellsten österreichischen Bauvorschriften UND den Wartungsvorschriften erstellt und gewartet worden ist, könnten unsere Gebäude als "relativ Erdbebensicher" zu bezeichnen sein. = Diese werden bei einem für Österreichische Verhältnisse Schwerem Erdbeben nicht einstürzen, bzw. Menschen unter sich begraben.
 
Wo illegal, und/oder unsachgemäss oder gar fahrlässig gearbeitet worden ist, besteht allerding sehr rasch eine SEHR GROSSE GEFAHR!
Für neubauten gibt es in Österreich verschiedene vorschriften der Erdbebenbauklasse. Diese ist selbstverständlich je nach region Unterschiedlichst.
 
Was ist ein Starkes Erdbeben in Österreich?
In Österreich gibt es Aufzeichnungen über die Erdbebenstärken und deren Auswirkungen seit über 800 Jahren.
 
Beben bis zur Magnitude 5,5 bzw Stufe 9 (auf der 12 Teiligen Europäischen Makroseismische Skala (EMS)) sind aufgezeichnet und dokumentiert worden.
Rund um Österreich (z.B. in der Region des AKW's Krsko können durchaus Erdbeben der Magnitude 6,5 und höher vorkommen)
 
MAGNITUDE = oft aus den Medien "Richter Skala" bekannt.
 
Wozu sollte ich mir also in Österreich sorgen machen?
Jeder der die Tatsachen ignoriert, sich auf den Staat, Feuerwehr oder sonst wen verlässt, sollte sich sorgen machen. Wer vorkehrungen trifft, dem kann auch ein Erdbeben in Österreich wenig anhaben.
 
Was ist aber jetzt die "Gefahr"?
Zu bedenken ist das nicht immer eine hohe Magnitude gleichzeitig grosse Zerstörung bedeutet. Oft kann eine relativ geringe Magnitude ein hohes ausmass an Zerstörung für die Bevölkerung bedeuten.
 
In österreich sind wir generell sehr verwöhnt und ein wenn etwas ungewöhnliches passiert, kommt die Hilfslosigkeit - weil wir immer alles haben!
Die Grundbedürnisse in vielen regionen der Welt sind: Unterkunft, Trinkwasser, Nahrung, etc. In Österreich ist es mittlerweile etwas anderes....
 
Bei uns bricht Panik aus wenn wir keine Stromversorgung, kein Internet, kein Handynetz,....etc. Haben. An Nahrung denken wir erst nach Stunden - und da ist bereits zu spät, DENN:
 
Sollte bei einem Erdbeben in Österreich unsere Digitale Welt zusammenbrechen (z.B. wegen Stromausfall) funktioniert NICHTS mehr!
 
Wir können NICHT mehr Einkaufen! (= keine Kassa, kein Bankomat, keine kühlung für die Lebensmittel,...etc.)
Wir können NICHT mehr TANKEN! (= Keine Versorgung des Lebensmittelhandels) (jede Tankstelle benötigt Strom für die Zapfsäulen)
Wir können NICHT mehr Telefonieren! (so mancher Handysendemast wird zwar auch aus Batterien versorgt, aber das Rechenzentrum das ein Telefonat verbindet, ist innerhalb weniger Minuten abgeschaltet!
....USW...
 
Stellen sie sich folgende Fragen:
Wie kann ich Fernsehen oder Internetsurfen wenn keine Signale aus dem Kabelanschluss kommen oder gesendet werden?
Wie kann ich Heizen und Warm duschen wenn kein GAS aus der Leitung kommt?
Wie kann ich Trinken, Kochen, Händewaschen, Klospülen, Duschen, Wäschewaschen,.... wenn kein Tropfen Wasser mehr aus der gewohnten Leitung kommt?
Wi kann ich Kochen, Heizen, Einkaufen, Tanken, mit dem Handy Telefonieren, oder im dunklen sehen, wenn es keinen Strom gibt?
 
Spätestens jetzt sollten sie erkennen was die grösste Beeinträchtigung oder Gefahr für uns alle ist. - Der TOTALAUSFALL VON ALLEM!
 
Es ist auch in Österreich möglich das die gewohnte Versorgungs-Infrastruktur für mehrere Tage oder vereinzelt gar für mehrere Wochen beeinträchtig ist oder komplett versagt.
 
Folgende Punkte dienen als Denkhilfe für eine Persönliche Checkliste:
Schwere Bilder, Bücherbords, etc. über den Schlafplatz entfernen.
Gute Wandverankerung aller Stehenden (und natürlich hängenden) Möbel.
Therme, Boiler,...etc. sollten SEHR gut verankert sein!
Strom, Gas & Wasser: Machen sie sich HEUTE noch mit den HAUPTHÄHNEN/SCHALTERN Vertraut! 
...u.v.m.
 
Folgende Dinge sollten sie Griffbereit haben:
Netzunabhängiges Radio (z.B. ein Kurbel- oder Solarradio)
Taschen Lampe (da meist die Batterien leer sind wenn man diese am dringendsten benötigt, ist eine Kurbel/Dynamo Lampe sinnvoll)
Lebensnotwendige Medikamente
Erste Hilfe Paket
Dokumentenmappe
"Fluchtgepäck"
 
Generell empfehle ich JEDEN das sie ihren Haushalt mindestens 14 Tage lang - mit dem nötigsten - Autark und eigenständig versorgen können.
 
Weitere Informationen und Details finden sie Hier:
Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.